Start: 6. November 2019
18:00
Ende: 6. November 2019
19:30

Veranstaltungsort

C 4, 11, 68159 Mannheim

Im Spätherbst 1944 starten die deutschen Besatzer eine sinnlose letzte Terror-Offensive, um vorgebliche französische Widerstandsaktionen zu verhindern. Sie verfrachten rund 1700 junge Männer aus Saint Dié in den Vogesen nach Deutschland, genauer nach Mannheim. Dort werden sie als Zwangsarbeiter unmenschlichen Bedingungen ausgesetzt. Das Buch von Liliane Jérôme unter Mitarbeit von Peter Koppenhöfer und Susanne Räuchle entreißt die Einzelschicksale dem Vergessen und gibt ihnen eine späte Würde zurück.

Sprache deutsch

Kontakt marchivum@mannheim.de
Eine Veranstaltung des MARCHIVUM mit den Mitveranstaltern der „Deutsch-Französischen Geschichte(n)“.

© Thomas

Eintrittspreise & Tickets
Kostenlos
0,00 €

Veranstalter

Institut Français Mannheim

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Frankreichfreunde, Menschen für die französische Sprache und Kultur zu begeistern bereitet uns tagtäglich viel Freude. Neben zahlreichen Sprachkursen bieten wir, das Institut Français Mannheim,…