Start: 16. Juni 2021
8:00
Ende: 2. Juli 2021
17:00

Veranstaltungsort

rathaus heidelberg

Fotoausstellung von Paul senn zu Flüchtlingslagern in südfrankreich 1939
Vernissage im Rathausfoyer in Anwesenheit von Agnès Sajaloli,
Leiterin der Gedenkstätte des Lagers von Rivesaltes,
Rathaus Heidelberg, Marktplatz 1, 69117 Heidelberg, Eintritt frei,
Öffnungszeiten Dienstag 8 – 18 Uhr, Mittwoch – Freitag 8 – 16 Uhr,
Montag geschlossen, Infos unter www.montpellier-haus.de
Zwischen 1936 und 1939 machen sich angesichts der wachsenden Erfolge der franquistischen Truppen im spanischen Bürgerkrieg rund eine halbe Million Spanier auf die Flucht nach Frankreich.
Diese „Retirada“ endet für die Freiheitskämpfer in einer weiteren schmerzvollen Erfahrung: Sie werden in Frankreich als unerwünscht betrachtet und in Lagern interniert, wo sie Hunger, Krankheit und Erniedrigung erleiden.
Zum 80. Jahrestag dieses Geschehens hat die Gedenkstätte des Lagers von Rivesaltes in Zusammenarbeit mit 14 beteiligten Gemeinden und der Région Occitanie diese schmerzende Geschichte mit einer Fotoausstellung des schweizerischen Fotojournalisten Paul Senn (1901–1953) dokumentiert.
Er hat ab 1938 für schweizerische Zeitungen Reportagen über den Bürgerkrieg in Spanien veröffentlicht und 1939 an der spanisch-französischen Grenze erst die Retirada, dann die Internierung der Spanier in den Lagern fotografisch festgehalten.
Aussagen der damals Internierten über ihre Lebensbedingungen begleiten die Fotos.
Eintrittspreise & Tickets
Kostenlos
0,00 €
Kategorien
Termine
Termine